Bücherschatz des Monats Juli

Der monatliche Bücherschatz lädt Sie ein zu einem Blick auf die moderne Buchkunst in Brandenburg. Besondere Werke hierbei sind Bücher in limitierten und signierten Kleinstauflagen, originalgrafische Werke oder Pressendrucke.

Juli 2020

Unser Bücherschatz im Juli entführt Sie ins Reiseland Brandenburg, in die Uckermark - dem neu entdecktem Urlaubspardies und zugleich einer der wirtschaftlich schwächsten Regionen Deutschlands. Hier trifft „soziale Tristesse“ auf eine traumhafte Landschaft.

Freuen Sie sich auf eine überraschende künstlerische Umsetzung in dem vorliegenden Text-Bild-Band, der mit viel Feingefühl und handwerklicher Buchkunst angefertigt wurde:

„Gebrochene Poesie Uckermark“

Von Manuela Busch u. Frank Wiemeyer, Schwedt/Oder; Herausgeber: Alexander Scholz - edition Galerie Vevais. 2014

Dieses Werk stellt ein Gruppenprojekt dar- in Text, Fotografie, Herausgabe und Konzept, Design, Typografie und Produktion - und besteht aus 3 Editionen (Phasen) mit jeweils 110 S. von 21x30 cm sowie 52 Fotografien und 52 Texten (plus 52 Siebdrucken in Phase II und III).
Die Bibliothek besitzt die ersten beiden Editionen:

Phase I
ist die gänzlich im Offsetdruck auf hellem ungestrichenen italienischen Papier erstellte Normalausgabe. Für Fotodruck ist es ein Novum, auf ungestrichenen Papieren zu arbeiten. Dieses Buch wurde 2015 für den Deutschen Fotobuchpreis nominiert. Es hat einen speziellen, dezenten und zugleich auffallenden Halbleinenpappband mit bezogenen Pappen und Heißfolienprägung.

Phase II

Hier handelt es sich um das 19. von 25 autorisierten Künstler(vorab)drucken: „19/25 e.a.“ (Epreuve dàrtiste) der Phase II mit einer Kleinstauflage von 100 Verkaufsexemplaren.

Der enorme Unterschied zur bereits hohen Qualität der Phase I ist bemerkenswert: Phase II ist ein von Ingrid Trommer in Japanbindung handgebundenes Werk, im Halbleinenpappeinband mit bezogenen Pappen, aber anders als in Phase I. Wirkungsvoll werden die Seiten - aus als am äußeren Rand gefalteten Blättern aus weinrotem Karton- zu Passepartout-Taschen für die 52 im Offsetdruck exzellent erstellten Fotografien. Die 52 Texte werden ergänzt mit grafisch strukturierten Elementen, welche interagierend zu Text, Farbe, als auch zu den Fotos ein harmonisches Ganzes bilden. Das Besondere: Texte als auch Grafiken sind zweifarbige Handsiebdrucke! Schützend umhüllt ist das Werk von einem Schuber mit Prägung.

Zum Inhalt:

Die dargestellten literarischen und fotografischen Momentaufnahmen des Künstlerehepaares sind flüchtig, erzählen Alltägliches und schärfen den Blick auf das Geschehen, das zugleich Übersehene sowie die Besonderheiten einer traumhaften Landschaft der so dünn besiedelten und wirtschaftlich schwachen Region im Nordosten Brandenburgs. Es ist ein kulturhistorisches Buch und beschreibt die Uckermark als eine poetisch gebrochene Landschaft, welche für so Manchen ein Gefühl von Heimat erzeugt. Und wer kennt sie nicht: Natur, die sich durch das Eingreifen des Menschen zu urbanen und Kulturlandschaften verändert, geprägt durch Menschheits- und Zeitgeschichte. So auch die Seelenlandschaft, die im Sein und Werden des einzelnen Menschen und der Gesellschaften ihre jeweiligen Prägungen entwickelt, sich in der Psyche der Seele des Menschen spiegelt und schließlich, trotz seiner Brüche, im Ganzen das Leben und die Natur in all seiner Poesie darstellt.

QR-Code - URL