Veranstaltungen zur Brandenburgischen Frauenwoche in der Stadt- und Landesbibliothek

Marjam Azemoun, Mascha Schneider und Carmen-Maja & Jennipher Antoni zu Gast

Im Rahmen der 29. Brandenburgischen Frauenwoche, die vom 01. bis 10.03.2019 stattfindet, bietet die Stadt- und Landesbibliothek drei Lesungen an.

Den Beginn macht am Donnerstag, 07. März um 19 Uhr ein frauenbewegter Abend mit zu 100 Jahren Frauenwahlrecht mit der Schauspielerin und Regisseurin Marjam Azemoun. Unter dem Motto „Endlich! Frauen dürfen wählen“ beleuchtet sie die Geburtsstunde des Frauenwahlrechts im November 1919. Ein langer Kampf für die Gleichheit der Wahlrechte ging voran. Wer setzte sich ein? Wie entwickelte sich das Frauenwahlrecht in Deutschland und Europa?

In der beliebten Mittagsreihe LUNCHPAKET ist am Mittwoch, 13. März um 12:30 Uhr Mascha Schneider, Schauspielerin am Hans Otto Theater, zu Gast und liest aus verschiedenen Texten, in denen Frauen Haltung zeigen.

Aus Brigitte Reimanns „Post vom schwarzen Schaf : Geschwisterbriefe“ werden am Donnerstag, 14. März um 19 Uhr die beiden aus Theater und Fernsehen bekannten Schauspielerinnen Carmen-Maja & Jennipher Antoni lesen. Brigitte Reimann wollte immer über ihre Geschwister schreiben, zwei Brüder und eine Schwester, temperamentvoll, streitlustig und eigensinnig. So munter wie die Treffen und Feiern war auch ihre Korrespondenz, denn stets siegte über alle Zwistigkeiten der Familiensinn… Brigitte Reimann, immer noch eine Ikone der DDR-Schriftstellerinnengeneration der 60er Jahre, wäre im vorigen Jahr 85 Jahre geworden.

Alle Informationen und Anmeldungen unter www.bibliothek.potsdam.de

Ort:SLB, EG, Veranstaltungssaal

QR-Code - URL