Themenwoche "Brandenburg entdecken" : Buchvorstellung "Im Gespräch - Knut Elstermann befragt ostdeutsche Filmstars" (AUSGEBUCHT!)

09. Sep. 2021 - 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Ein Abend zum 75. DEFA-Jubiläum mit Knut Elstermann,

zu Gast: Schauspielerin Jutta Wachowiak

Buchvorstellung, Gespräch und Filmvorführung

In Kooperation mit dem Filmmuseum Potsdam

Der beliebte Moderator und Filmjournalist Knut Elstermann stellt sein Gesprächsbuch über ostdeutsche Schauspielerinnen und Schauspieler vor, welches in diesem Jahr anlässlich von 75 Jahren DEFA im Bebra Verlag erschienen ist.

Dieser Band versammelt Gespräche und Interviews mit über 30 bedeutenden Filmschaffenden, deren Arbeit vor 1990 mit der DEFA verbunden war, darunter Frank Beyer, Annekathrin Bürger, Heiner Carow, Erwin Geschonneck, Sylvester Groth, Michael Gwisdek, Corinna Harfouch, Jutta Hoffmann, Uwe Kockisch, Wolfgang Kohlhaase, Renate Krößner, Manfred Krug, Katrin Sass, Jutta Wachowiak und viele andere.
Knut Elstermann schildert die Hintergründe seiner Begegnungen und lässt die Erinnerung an viele Filmklassiker aufleben, die nicht zuletzt vom Alltag im verschwundenen Land DDR erzählen. Sein Buch ist so zugleich eine persönliche Annäherung an das Erbe der DEFA – mit den bleibenden künstlerischen Leistungen, aber auch den Leerstellen und Widersprüchen.

Im Anschluss an das Gespräch wird der DEFA-Film "Fallada - Letztes Kapitel" von Roland Gräf im Filmmuseum Potsdam gezeigt, in dem Jutta Wachowiak als Falladas Ehefrau die weibliche Hauptrolle spielt. Sie spricht dort über den Film und ihre Rolle.

Eine Veranstaltung in der Lese- und Gesprächsreihe BRANDENBURGGESCHICHTE(N) in Kooperation mit dem Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte

Eintritt: 8,00 Euro / ermäßigt 6,00 Euro (inkl.Filmvorführung)
Inhaber eines aktuellen Ausstellungstickets des HBPG erhalten den ermäßigten Eintritt.

Ort: Hauptbibliothek im Bildungsforum, EG, Veranstaltungssaal + Kino im Filmmuseum

Nur mit Anmeldung! Die Veranstaltung findet unter Einhaltung der aktuellen Corona-Umgangsverordnung statt.

Plätze: 
40
QR-Code - URL