Thema Essstörungen - Buchvorstellung und Gespräch

06. Sep. 2022 - 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr

Larissa Sarand : "Friss oder stirb : Wie mir die Magersucht auf den Magen schlug und ich ihr ins Gesicht"

Eine Veranstaltung im Rahmen der Selbsthilfe-Aktionswoche des SEKIZ e.V.

Moderation: Carolin Huke, Leiterin der Selbsthilfegruppe Essstörungen im SEKIZ e.V.

"Friss oder stirb" - Larissa Sarand hat diese Kampfansage gegen ihre Essstörung wohl mehr als einmal durchlebt. In einer Lesung stellt sie sich und ihre Geschichte vor. Im Anschluss daran wird eine Diskussion stattfinden.

Psychische Erkrankungen sind ein ernstes Thema – das kümmert Larissa Sarand allerdings wenig. In ihrem autobiografischen Buch bricht sie ein Tabu: Gnadenlos ungeschönt und mit viel Galgenhumor erzählt sie von ihrer Magersucht. Das Lachen bleibt dem Leser hierbei gelegentlich ebenso im Halse stecken wie der Autorin ein Stück Schokolade. Doch gerade der beißende Zynismus macht dieses Buch zu etwas völlig Neuem, ohne dabei die Anorexie zu marginalisieren. Larissa Sarand nimmt den Leser mit auf eine rasante Fahrt von den »harmlosen« Anfängen der Krankheit nach dem Tod ihrer Eltern bis in die schwärzesten Stunden am Rand ihrer physischen und psychischen Kräfte. Mehr als einmal drängt sich hierbei die Frage auf: »Darf man darüber lachen?« Die Entscheidung darüber überlässt die Autorin dem Leser und empfiehlt: »Lesen Sie weiter und begeben sich mit mir auf eine wahrlich aberwitzige Reise oder klappen Sie das Buch schnell wieder zu und verbleiben Sie in der moralischen Unbedenklichkeitszone.

Eintritt frei
Ort: Hauptbibliothek im Bildungsforum, Veranstaltungssaal

Plätze: 
60
QR-Code - URL