Tag der Toleranz „Lebendige Bücher – lass uns reden!“

16. Nov. 2019 - 11:00 Uhr bis 15:00 Uhr

Eine "menschliche Bibliothek"

Heute können Sie Geschichten von Menschen erfahren nach dem Motto „Das Leben ist ein Buch“. Menschen mit außergewöhnlichen Berufen, unterschiedlichen kulturellen und religiösen Identitäten oder mit einer besonderen Lebensweise stellen sich zu Gesprächen zur Verfügung (z.B. Geflüchtete, Menschen mit Behinderungen, Menschen unterschiedlicher Religionen u.a.). Ziel ist es, über eventuelle Vorurteile aufzuklären und die Besucher zum Nachdenken anzuregen. Lernen Sie unsere „menschliche Bibliothek“ kennen! Kommen Sie ohne Anmeldung vorbei und trauen Sie sich, Fragen zu stellen.

Als "lebendige Bücher" sind dabei:

  • ein Gefängnispsychologe
  • eine Inklusions-Schülerin
  • ein Orthopädiemechaniker
  • eine durch Deutschland reisende Jüdin
  • eine Lernbotschafterin und eine Projektleiterin, die in der Grundbildung tätig sind
  • eine Vermittlerin für Menschen, die neu in Deutschland angekommen sind
  • eine Diversity Agentin
  • ein Seenotrettungsmitglied

Treffpunkt: im Foyer

PDF icon Einladungskarte_16_nov.pdf

QR-Code - URL