Neue Kunstwerke für die Artothek

Künstlerin Siegrid Müller-Holtz schenkte der SLB drei künstlerische Arbeiten

Der Bestand der Artothek der SLB Potsdam ist durch drei neue Kunstwerke der bekannten Caputher Künstlerin Siegrid Müller-Holtz bereichert worden.
Die Arbeiten tragen den Titel „Florale Welten“ und sind in einer eher ungewöhnlichen Technik gestaltet: Malerei mit heißem Wachs (Encaustic).
Frau Müller-Holtz ist über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt und nahm unter anderem an Ausstellungen in China und Südkorea teil. Wer im Sommer die Caputher Kunsttour besuchte, hat vielleicht schon einen Blick in ihr Atelier am Havelufer werfen können. Wenn man mehr über die Künstlerin erfahren will:

http://www.pro-arte-caputh.de/

Die farblich sehr harmonisch gestalteten Encaustic-Arbeiten, in erster Linie Graslandschaften, lassen vermuten, dass sie viel Anklang bei den Bibliothekskunden finden werden.
Da für Neuankäufe an Kunstwerken in der Stadt- und Landesbibliothek keine Mittel vorhanden sind, bedeuten Schenkungen durch Brandenburger Künstler einen Gewinn für die Bilderausleihe. Aber auch für den Künstler hat das einen Mehrwert, denn schließlich ist das auch Werbung für ihn, wenn seine Bilder von Bibliotheksbesuchern entdeckt und für die häusliche Wand ausgeliehen werden.

Die Stadt- und Landesbibliothek verfügt hier über einen Bestand von mehr als 450 Kunstwerken (Druckgrafik, Zeichnungen und Aquarelle). Darunter sind so bekannte Brandenburger Künstler wie Rainer Ehrt, Angela Hampel und Christian Heinze. Die Leihfrist beträgt drei Monate.

QR-Code - URL