DAS HISTORISCHE QUARTETT

01. Dez. 2015 - 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr

Historisches Quartett (Trio) des ZZF diskutiert neue Bücher zur Zeitgeschichte

Eine Veranstaltungsreihe des Zentrums für Zeithistorische Forschung in Kooperation mit der SLB

Jedes Jahr erscheinen zahlreiche Bücher zu geschichtlichen Themen. Das "Historische Quartett" wählt zwei Mal im Jahr besonders interessante Neuerscheinungen aus, um sie öffentlich zu diskutieren. Die Veranstaltung möchte neugierig machen auf neue zeithistorische Bücher, Filme und Ausstellungen und die hier verhandelten Themen. Die Veranstaltung richtet sich an alle, die interessiert sind an Geschichte, Politik und Literatur.
Im Anschluss laden wir dazu ein, bei einem Glas Wein weiter zu diskutieren.

Diesmal debattieren die Historiker:

  • Andreas Rödder "21.0 Eine kurze Geschichte der Gegenwart"
  • Horst Möller "Franz Josef Strauß. Herrscher und Rebell"
  • Frank Uekötter "Deutschland in Grün. Eine zwiespältige Erfolgsgeschichte"
  • und den aktuellen Steven-Spielberg-Film "Bridge of Spies - Der Unterhändler" (Kinostart ist am 26.11.)

Auf dem Podium sind:

Prof. Dr. Frank Bösch, Prof. Dr. Martin Sabrow, Priv.-Doz. Dr. Annette Vowinckel

Die Veranstaltung wird unterstützt vom Verein der Förderer und Freunde des Zentrums für Zeithistorische Forschung.
Die Potsdamer Buchhandlung "Das Internationale Buch" wird mit einem Büchertisch vertreten sein.

Ort: Hauptbibliothek, Veranstaltungssaal
Eintritt frei

Plätze: 
90
QR-Code - URL

SITE-URL
scan to page